Als visuelle Bildersuchmaschine liegt bei Pinterest naturgemäß ein besonderer Fokus auf neuen Formen der visuellen Suche. Nun legt das Unternehmen gleich drei neue, äußerst spannende Tools vor, die es Nutzern deutlich erleichtern werden, relevante Inhalte und Produkte zu finden.

1. LENS: Objekte aus dem echten Leben auf Pinterest finden

Das Lens-Feature verzahnt die Offline- mit der Online-Welt. Wenn Ihnen im Alltag irgendetwas auffällt, das Sie auf Pinterest suchen möchten, dann fotografieren Sie es jetzt einfach mit der Kamera-Funktion in der Pinterest-App. Das fotografierte Objekt wird dann mit der Pinterest-Datenbank abgeglichen, so dass die App Pins mit ähnlichen Objekten anzeigt – oder im Idealfall mit dem Volltreffer, nämlich genau das, was Sie da fotografiert haben und suchen. Als besonders praktisch dürfte sich Lens in solchen Fällen erweisen, in denen man einfach nicht weiß, wie das Gesuchte zu bezeichnen ist.

Technologisch ist hier künstliche Intelligenz im Einsatz, die Pinterest zuletzt im Kontext verbesserter Pin-Empfehlungen präsentiert hatte. Am Besten funktioniert das Lens-Feature derzeit mit Möbeln, Mode und Nahrungsmitteln. Verfügbar ist Lens aktuell als Beta für iOS-Nutzer in den USA.

Pinformation Marpha Consulting

Bleiben Sie informiert, mit unserem Pinformation-Service. Bequem per E-Mail. Zur Anmeldung bitte klicken.

 

2. Instant Ideas: Echtzeit-Updates im Nutzerfeed

Haben Sie schon den neuen weißen Kreis unten rechts auf den Pins gesehen? Dahinter verbirgt sich das neue Feature Instant Ideas. Gefällt Ihnen ein Pin und Sie möchten weitere Ergebnisse in dieser Richtung sehen, dann klicken Sie darauf und Ihr Feed passt sich entsprechend an. Um das mal an einem Praxisbeispiel fest zu machen: Klicken Sie auf den Instant Idea-Kreis auf dem Pin „How to make Turkish Coffee“, so werden im Nu neue Pins geladen zum Thema „Zubereitung türkischer Kaffee“ im Allgemeinen und „Kaffee“ im Allgemeinen. Eine ziemliche Vereinfachung der Suche, die den Einsatz des Suchfeldes quasi obsolet macht.

Pinterest Instant Ideas

3. Shop the Look: Buyable Pins on Steroids

Shop the Look ist ein neues Feature rund um Buyable Pins und damit derzeit auf den US-Markt beschränkt. Worum es geht: Sie entdecken in einem Pin ein Produkt (aktuell aus den Bereichen Mode und Möbel), das Sie vielleicht kaufen möchten? Wenn dieses auf Pinterest zum Kauf verfügbar ist, wird ein runder Kreis angezeigt. Klicken Sie auf diesen, können Sie den Artikel direkt kaufen oder zum Händler gehen.

Shop the Look Pinterest

Bildquelle: http://www.recode.net/2017/2/8/14549836/pinterest-shopping-discovery-update

Technisch läuft das Ganze unter einer Kombination aus Pinterests Visual Search Technologie und einer finalen Freigabe bzw. Zweitkontrolle durch menschliche Kuratoren. Außerdem werden Feeds von Drittanbietern (Marken und Content Networks) eingebunden. Durch die komplexe Technologie kann Pinterest weitere nützliche Features rund um „Shop the Look“ anbieten, z.B. „How to wear it“: Dabei wird für einen Buyable Pin eine Rückanfrage gestellt, so dass verschiedene Pins ausgespielt werden, die dieses Produkt beinhalten. Bei Mode ergeben sich so in der Regel verschiedene Styling-Möglichkeiten, die nützliche Tipps ergeben.

Pinterest Shop the Look- How to wear it

Bildquelle: https://engineering.pinterest.com/blog/engineering-shop-look-pinterest

Als nächstes soll Shop the Look nahtlos in die visuelle Suche integriert werden.

Win-Win für Nutzer und Marken

Erste Tests zeigen, dass Shop the Look Pins sehr gute Performance-Werte haben:

– Sie weisen ein 3- bis 4fach höheres Engagement auf als herkömmliche Pins
– Sie werden 5 Mal so oft gespeichert wie herkömmliche Pins (Merken-Funktion)
– Sie bringen Marken 2-3 Mal mehr Webseitenbesuche als herkömmliche Pins

In other News: Visual Search Brain Drain von Google

Zuletzt stellte Pinterest übrigens Randy Keller ein, der die letzten 10 Jahre als Senior Engineer Teil des Qualitätsteams der Google Bildersuche war. Keller bezeichnet Pinterest als „the most exciting opportunity in visual discovery today“ und war für Themen wie „image search ranking, related images, guided search efforts and new emerging features like ‘Where to Buy’ and images appearing on web search“ verantwortlich. Das klingt doch nach einem perfekten Match!

In unserem eBook erfahren Sie, wie Sie sich optimal auf Pinterest präsentieren und die Plattform für Ihre Marke effektiv nutzen.

– Erste Schritte auf Pinterest

– Die besten Strategien für mehr Umsatz und Traffic

– Pinterest als Verkaufskanal

– Inbound Marketing mit Pinterest

– Pinterest als Tool zur Marktanalyse

– Content Marketing mit Pinterest

– Pinterest SEO

– Tools, die den Pinterest-Alltag erleichtern

– Extra: Checklisten & Vorlagen

Jetzt kaufen oder Probekapitel lesen

Dr. Melanie Grundmann

Dr. Melanie Grundmann

Inhaberin, Social Media Consultant at Marpha Consulting
Melanie Grundmann ist Inhaberin von Marpha Consulting und Autorin des Buches Erfolgreich auf Pinterest.
Dr. Melanie Grundmann

One thought on “Pinterest präsentiert neue, spannende Tools zur visuellen Suche

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .