Die nützlichsten Tools für Pinterest Scheduling

Was ist eigentlich ein Scheduling Tool?

Mit einem Scheduling Tool lassen sich in den sozialen Medien Posts zeitlich vorausplanen. Diese werden dann über das Tool automatisch ausgesendet. Bei Facebook geht das erfreulicherweise nativ über den Seitenmanager. Auch Pinterest bietet mittlerweile natives Scheduling an. Derzeit können mobile iOS-Nutzer maximal 30 Pins bis zu 2 Wochen im Voraus planen. Angesichts der offiziellen Empfehlungen von Pinterest täglich 10 bis 20 Pins vorauszuplanen, kommen Sie damit nicht weit, wenn Sie Pinterest effektiv für Ihre Marke nutzen möchten. Insofern sind externe Anbieter für eine solide Pinterest-Strategie im Prinzip unerlässlich.

Bekannte Tools dieser Art sind Buffer und Hootsuite, die gleich eine ganze Reihe sozialer Netzwerke abdecken. Praktisch ist das Scheduling allemal, erlaubt es doch eine Reihe von Beiträgen strategisch einzuplanen und bei Bedarf – wie spontan eintreffenden Ereignissen oder Änderungen, aber auch bei unerwarteten Verzögerungen innerhalb von Kampagnen – zeitlich nach vorn oder hinten zu schieben. Über die Listen- oder Kalenderansicht, die diese Tools bieten, hat man auch stets einen guten Überblick, welcher Beitrag wann eingeplant ist. Außerdem lassen sich über das Scheduling auch schnell mal zwischendurch Beiträge einplanen, die sich spontan ergeben – etwa ein interessanter Artikel, den man gerade zufällig entdeckt hat und mit der eigenen Zielgruppe teilen möchte – aber eben nicht genau jetzt, sondern zu einem selbst definierten Zeitpunkt oder zu einem optimal berechneten Zeitpunkt, beispielsweise wenn die Zielgruppe besonders aktiv auf einer Plattform ist.

Statt also unkoordiniert Postings rauszuhauen erlaubt das Scheduling eine strategische Herangehensweise und in der Regel maximale Flexibilität. Für Pinterest gibt es mittlerweile eine ganze Reihe von Scheduling Tools, deren Stärken und Schwächen ich Ihnen im Folgenden vorstellen möchte. Los geht’s!

Tailwind

Tailwind* ist eines der beliebtesten Pinterest Tools und bietet über ein eigenes Browser Plug-in Scheduling on the go, was natürlich ungemein praktisch im Arbeitsalltag ist. Das Tool bietet neben einer automatischen Berechnung der besten Posting-Zeiten auch die Einrichtung eines individuellen Zeitplans.

Tailwind Pinning Schedule

Tailwind Pinning Schedule mit Vorschlägen für optimale Posting-Zeiten

Für professionelle Nutzer, die mit Redaktionsplänen arbeiten, vermutlich weniger sinnvoll, aber die Queue (also die Warteliste eingeplanter Beiträge) lässt sich shuffeln.

Tailwind Pinning Schedule in der Kalenderansicht

Tailwind Pinning Schedule in der Kalenderansicht mit Drag&Drop-Funktion

Nützlich für den strategischen Einsatz sind die so genannten Board Lists, die es ermöglichen Pins gleichzeitig auf mehreren Pinnwänden einzuplanen.

Hier können Sie Tailwind kostenfrei testen.

Viraltag

Auch Viraltag* ermöglicht über ein Browser Plug-in ein bequemes Scheduling on the go. Die optimalen Posting-Zeiten werden hier über eine Anbindung an Google Analytics berechnet. Im Gegensatz zu Tailwind bietet Viraltag leider keinen Drag&Drop-Kalender, dafür aber auch ein Board List Feature, um Content auf mehreren Pinnwände gleichzeitig einzuplanen. Außerdem bietet Viraltag mit Post Recycling ein nützliches Tool zur optimalen Content-Verbreitung. Über dieses Feature werden die Pins mit der besten Performance automatisch gepostet, wenn keine neuen Posts eingeplant sind. So ist ein kontinuierlicher Content Flow gewährleistet.

Viraltag: Eingeplante Pins in der Kalenderübersicht

Viraltag: Eingeplante Pins in der Kalenderübersicht

Hootsuite

Hootsuite ist ein beliebtes Tool zum Vorausplanen von Posts und zum Verwalten mehrerer Accounts. Es ist leistungsstark und bietet viele Features. Seit Mai 2018 ist Hootsuite offizieller Partner von Pinterest und unterstützt seitdem auch das Scheduling von Pins. Über Hootsuite Impact lässt sich die Performance tracken. Erfreulicherweise wird hier auch das Management mehrerer Pinterest-Accounts unterstützt. Ein Pin kann sich gleichzeitig auf mehrere Pinnwände pinnen lassen. Auch das Erstellen neuer Pinnwände ist über Hootsuite möglich.

Piktoria

Mit Piktoria lassen sich Pins lediglich über einen Upload schedulen, über eine Suchfunktion, aus RSS-Feeds oder aus dem eigenen Pinterest-Bestand. Ein spontantes Schedulen im Online-Nutzungsverlauf ist somit nicht möglich – ein entscheidender Nachteil zu Tailwind und Viraltag. Auch Piktoria bietet eine kalendarische Übersicht und über das Feature Drip Pinning lassen sich auch hier alte Pins erneut aussenden – ein praktisches Tool, um die Performance von Pins zu erhöhen, die vielleicht einfach nur zu ungünstigen Zeiten ausgesendet wurden und dadurch nicht das Engagement erzielt haben, das ihrem Potential entspricht.

Piktoria: Drip Pinning Feature

Piktoria: Drip Pinning Feature

 

Viralwoot

Viralwoot bietet ebenfalls die gängigen Features wie Bulk Scheduling (also das Einplanen verschiedener Pins in einer Session), eine Browser-Extension für ein bequemes Scheduling on the go, eine RSS-Anbindung, um aus favorisierten Content-Quellen zu schöpfen, eine Berechnung der optimalen Pin-Zeiten und natürlich eine Kalenderübersicht.

Viralwoot: Contentquellen für Scheduling

Viralwoot: Contentquellen für Scheduling

[clickToTweet tweet=“Die nützlichsten Scheduling Tools für #Pinterest“ quote=“Die nützlichsten Scheduling Tools für #Pinterest“]

Buffer

Buffer ist eines der populärsten Scheduling-Tools, das mittlerweile auch Pinterest berücksichtigt. Das Tool überzeugt durch ein wirklich schönes und intuitiv nutzbares User Interface und bietet ebenfalls eine bequem nutzbare Browser-Erweiterung. Auch hier werden die optimalen Pin-Zeiten automatisch berechnet.

Buffer Pinning Schedule

Buffer Pinning Schedule

Pinterest Marketing Tipps per E-Mail

Weitere Pinterest Scheduling Tools

Neben den bereits erwähnten Scheduling Tools gibt es noch einige andere, die mich allerdings noch nicht so recht überzeugen, die der Vollständigkeit halber aber auch erwähnt werden sollen. Trafficwonker bietet Scheduling lediglich für bereits gepinnte Pins und für Kuratierung. Das Tool ist also nicht wirklich brauchbar, wenn es darum geht, neue Inhalte zu teilen. Zur Kuratierung erscheint es mir auch zu umständlich im Handling. SocialPilot bietet zwar ein Pinterest Scheduling, allerdings lässt sich hier kein Pinterest-Account verbinden, sondern immer nur eine bzw. mehrere Pinnwände. Für professionelle Zwecke ist das Tool damit eher mühsam zu bedienen. One Up ist ein neues Tool, das sich derzeit noch als recht buggy erweist. Sollte man aber im Auge behalten, vom Ansatz her schaut es doch recht solide aus.

Nutzen Sie bereits ein Tool zum Vorausplanen von Pins? Was sind Ihre Erfahrungen damit? Wir freuen uns auf Ihre Antwort im Kommentar.

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links (markiert mit einem *). Das heißt, ich bekomme eine kleine Provision, wenn Sie über diesen Link etwas kaufen. Für Sie entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mich können Sie dadurch aber unterstützen, denn somit kann ich Ihnen auch weiterhin hilfreiche Beiträge garantieren. Ich empfehle ausschließlich Produkte, die ich selber nutze oder getestet habe und von denen ich überzeugt bin.

Dr. Melanie Grundmann

Dr. Melanie Grundmann

Inhaberin, Social Media Consultant at Marpha Consulting
Melanie Grundmann ist Inhaberin von Marpha Consulting und Autorin des Buches Erfolgreich auf Pinterest.
Dr. Melanie Grundmann
Markiert in:         

One thought on “Die nützlichsten Scheduling Tools für Pinterest

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .