Checkliste für mehr Pinterest-Traffic

Pinterest mausert sich zu einer der erfolgversprechendsten Plattformen, auf denen Unternehmen dieser Tage aktiv sein können. Im Vergleich zu Facebook und Twitter generiert Pinterest deutlich mehr Umsatz und als Traffic-Lieferant liegt Pinterest mittlerweile ganz weit vorn.

Pinterest bietet Unternehmen ein großes Traffic-Potential

Viele Blogger und Unternehmen berichten über das enorme Wachstum an Reichweite, das sie mit Pinterest erzielen. Da Pins letztlich nichts anderes sind als grafische Links, verweisen die hübschen und ansprechenden Bilder im Idealfall auf dezidierte Landing Pages, welche die Pin-Besucher zu konkreten Aktionen, wie dem Abruf von Informationen oder einem Einkauf animieren. Insofern ist die Traffic-Leistung von Pinterest direkt mit einer Umsatzsteigerung verbunden. Allein die Tatsache, dass 80 Prozent aller Pins Repins sind und die meisten Original-Pins von Unternehmensseiten stammen, zeigt das große Potential, das Ihnen Pinterest zur Reichweiten-Steigerung bietet. Einer Studie der Content Marketing-Plattform Piqora zufolge, führt ein Pin im Durchschnitt zu 10 Repins und ist damit 100x viraler als ein Tweet. Auch im sozialen Web ist von Pinterest ausgehender Branded Content deutlich erfolgreicher, als Branded Content allgemein: Konsumenten teilen Pinterest-Links 1,5x häufiger als sonstige Links. Überdies generiert ein Pin durchschnittlich 2 Webseiten-Besuche und 6 Seitenansichten. Und Unternehmen, die Rich Pins (mit zusätzlichen Metadaten angereicherte Pins) einsetzen, weisen noch einmal deutlich höhere Reichweiten und Repins aus.

 

Nachhaltiger Traffic-Effekt dank Guided Search und Repins

Für Unternehmen kann es aufgrund der hohen Repin-Aktivitäten äußerst lohnenswert sein, ansprechende visuelle Inhalte auf den eigenen Webseiten einzubinden und diese über Pinterest zu verbreiten und (wenn in Deutschland verfügbar) auch als Promoted Pins zu bewerben. Da der Verweis-Traffic von Pins mit einer Halbwertszeit von 3,5 Monaten deutlich langlebiger ist als der von Beiträgen auf Facebook (90 Minuten) oder Tweets (24 Minuten), ist der Traffic-Effekt von Pinterest deutlich nachhaltiger als der anderer Plattformen. Dies liegt eben genau daran, dass Pinterest zur Suche und als Inspirationsquelle genutzt wird. Seit der Einführung des Guided Search-Features, das Suche und Discovery miteinander verbindet, ist die Anzahl an Suchanfragen auf Pinterest um 30 Prozent gestiegen. Das heißt: Auch Ihre Inhalte können öfter in den Suchergebnissen auftauchen.

Screenshot Guided Search Pinterest

Pinterest Guided Search zum Thema „Halstuch“ liefert Vorschläge zur weiteren Verfeinerung der Suchergebnisse in Richtung „Schal“, „Knoten“, „Mann“ und mehr

 

Maßnahmen, um Ihren Pinterest-Traffic zu steigern

  1. Um Pinterest-Traffic zu erzeugen, müssen die Inhalte von Ihrer Unternehmensseite zunächst auf Pinterest geteilt werden. Erstellen Sie hochformatige Fotos für Ihre Website und implementieren Sie den Merken-Button, um Besuchern das Teilen Ihrer visuellen Assets nicht nur zu erleichtern, sondern diese auch dazu zu animieren. Achten Sie bitte unbedingt darauf, dass Ihre Website auch auf mobilen Endgeräten vernünftig dargestellt werden, denn bereits heute erfolgt 80 Prozent des Pinterest-Traffics über Smartphones und Tablets.

    In unserem Buch/ebook „Erfolgreich auf Pinterest. Die besten Strategien für mehr Traffic und Umsatz“ erfahren Sie u.a. wie Sie Pins optimal gestalten.

  2. Natürlich sollten Sie sich nicht allein auf virale Effekte verlassen, sondern auch selbst aktiv werden. Richten Sie ein Unternehmensprofil auf Pinterest ein und erstellen Sie Pinnwände zu Ihren Produkten und markenrelevanten Themen. Schaffen Sie echten Mehrwert für Pinterest-Nutzer, indem Sie Lösungen zu Problemen anbieten und als Ideengeber auftreten – das funktioniert deutlich besser als reine Produktwerbung. Je stärker Sie Ihre Produkte in Kontexte setzen, umso eher werden diese geteilt.
  3. Pinnen Sie regelmäßig, um immer wieder in den Feeds der Nutzer aufzutauchen. Vernetzen Sie sich mit anderen Pinnern, indem Sie diesen folgen und an Gruppen-Pinnwänden teilnehmen. Wenn Sie dort posten, erreichen Sie ganz neue Nutzer, die Ihnen noch nicht folgen und damit ein zusätzliches Reichweiten-Potential.
  4. Zuletzt sollten Sie Ihre Aktivitäten regelmäßig analysieren, um Ihr Profil nachhaltig optimieren zu können. Wenn Sie ein Unternehmensprofil eingerichtet haben, bekommen Sie Zugriff auf die Pinterest Analytics. Dort sehen Sie Ihre erfolgreichsten Pinnwände, Pins und Repinner, was Ihnen einen guten Überblick darüber verschafft, welche Art von Inhalten bei Ihrer Zielgruppe gut ankommen und welche weniger. Lassen Sie diese Erkenntnisse in Ihre Content-Strategie zurückfließen.

Die Checkliste für mehr Traffic durch Pinterest

  • Erstellen Sie ansprechende Grafiken, Bilder und Produktfotos für Ihre Website
  • Installieren Sie den Merken-Button auf Ihrer Website, um Besuchern das Teilen Ihrer Inhalte auf Pinterest zu erleichtern und dazu zu animieren
  • Richten Sie ein Unternehmensprofil auf Pinterest ein und erstellen Sie relevante Pinnwände rund um Ihre Marke
  • Pinnen Sie regelmäßig
  • Vernetzen Sie sich mit anderen Pinnern
  • Nehmen Sie an relevanten Gruppen-Pinnwänden teil
  • Analysieren und optimieren Sie Ihre Pinterest-Aktivitäten regelmäßig
  • Prüfen Sie regelmäßig, wie viel Traffic Pinterest auf Ihre Webseite bringt
  • Integrieren Sie Rich Pins, um die Anzahl Ihrer Repins zu erhöhen

Checkliste Pinterest-Traffic

Was sind Ihre Erfahrungen?

Setzen Sie Pinterest bereits gewinnbringend ein? Wie hat sich der Anteil des Pinterest-Traffics auf Ihrer Webseite entwickelt und profitieren Sie davon? Teilen Sie Ihre Erfahrungen in den Kommentaren. Wie freuen uns auf Sie!

Dr. Melanie Grundmann

Dr. Melanie Grundmann

Inhaberin, Social Media Consultant at Marpha Consulting
Melanie Grundmann ist Inhaberin von Marpha Consulting und Autorin des Buches Erfolgreich auf Pinterest.
Dr. Melanie Grundmann
Markiert in:         

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .